Die ersten 31 Tage – Rückblick Januar

Hallo =)

Auch ich habe mich dieses Jahr nicht der Tradition verschlossen und entschieden das neue Jahr mit einem Photographie-Vorhaben zu starten.
Da ich das Gefühl hatte, dass die Photographie im Jahre 2012 zu kurz gekommen war, wollte ich natürlich in dieser Hinsicht etwas unternehmen. Unter anderem inspiriert von anderen Photographen kam ich schließlich auf folgende Idee: jeden Tag soll ein Photo gemacht werden.
Dabei legte ich mir als kleine Regel noch fest: es wird weder vor- noch nachgearbeitet. Sprich, am Dienstag wird nicht für Mittwoch und am Mittwoch nicht für Dienstag photographiert. Als Beginn meines Projektes setzte ich mir den 1. Januar, entsprechend wird der 31. Dezember das Ende markieren.
Erfreulicherweise habe ich bei diesem Projekt auch Gesellschaft bekommen in Form meiner Mama und eines guten Freundes (auf dessen Website ich die Jahresbilder ebenfalls präsentiere). Somit motiverien und kritisieren wir uns gegenseitig und bisher wurde kein Bild ausgelassen.

Der erste Monat dieses Projekts ist nun fast vorbei, 31 Bilder wurden von mir photographiert. Es gab Höhen und Tiefen in diesem Monat und natürlich auch alles dazwischen. An manchen Tagen lief das Photographieren wie von allein. Die Idee für das Tagesbild war einfach da und wurde mit leichter Hand umgesetzt. Manchmal jedoch suchte ich händeringend nach einem Motiv, und wurde immerhin auch fündig, wenngleich es doch eher krampfig war. Was mich freut: die besseren Tage haben eindeutig überwogen. ;)
An einem Tag jedoch bin ich am Ende wild photographierend durch die Stadt gelaufen auf dem Weg zur Vorlesung und zurück. Glücklicherweise war unter all den Bildern eines, welches es dann doch zum PdT (Photo des Tages) geschafft hatte.

Nach einem Monat kann man zumindest eine kleine Auswertung vornehmen. Ich werde nun nicht alle Photos vorstellen, sondern lediglich die Highlights und die Fails, die weder zum einen noch zum anderen passen. Zusammenfassend und vorweg 4 Zahlen:

Bilder, die ich nach wie vor toll finde (Highlights): 6
Bilder, mit denen ich nicht im geringsten zufrieden bin (Fails): 3
Bilder, die gut geworden sind: 18
Bilder, die befriedigend sind aber nicht wirklich gut: 4

Bilder, bei denen ich viel gelernt habe (sind auch oben enthalten): 7


Meine persönlichen Highlights

Drops

20130104_neomai_drops Zufällig gesehen und gleich geknipst
Gesehen per Zufall und sofort die Möglichkeit ergriffen. Beim dritten Versuch ist dieses Bild entstanden. Es ist für mich DAS Bild vom Januar.

Eisbeeren

20130118_neomai_eisbeeren War ziemlich kalt bei der Aufnahme... ich brauche Photographenhandschuhe...^^
Dieses Photo gehört zu denen, bei denen ich etwas gelernt habe: ohne Handschuhe bei eisiger Kälte ist Photographieren nicht sehr lustig. Darüber hinaus musste ich hier mit Telemakro arbeiten, da sich diese Beeren gut einen Meter über meinem Kopf befanden. Sprich: jeder noch so kleiner Verwackler wirkt sich katastrophal aus.


Schloss am Abend

20130123_neomai_schloss-am-abend Lichtspiel
Dieses Bild entstand an dem Tag, wo ich wirklich null Plan für ein Motiv hatte und wild photographierend durch die Gegend rannte. Aber letztenendes gefällt mir davon so die Atmosphäre, dass es für mich doch zu einen der Januar-Highlights gehört.

Am Park

20130125_neomai_am-park Auf dem Rück von der Übung am Park
Hier machte auch die Nachbearbeitung in GIMP noch viel aus, mir gefiel auch hier wieder die Atmosphäre, der Kontrast und das Farbenspiel. Einzig das Gegenlicht machte mir anfangs etwas Probleme, doch das Endergebnis kann sich sehen lassen.

Highheel

20130129_neomai_highheel Kleine Spiegelbildspielerei
Das ist natürlich ein komplett inszeniertes Bild. Ich wollte unbedingt etwas mit einem Spiegel machen und irgendwann fiel mir dieser Highheel in meiner Minischuhsammlung auf. Da der Hintergrund mit den Rottönen dann doch eher störend wirkte, kam mir die Idee mit einem Colorkey-Bild (auch wenn ich im Allgemeinen kein großer Fan davon bin, um ehrlich zu sein). Aber hier sieht es einfach schick aus.

Jester

20130131_neomai_jester001 kleiner Jester... der mal still hält
Eine meiner Ratten war so lieb mal stillzuhalten und da ich Jester einfach bezaubernd finde, gehört dieses Bild automatisch zu meinen persönlichen Highlights.


Meine persönlichen Fails

Montagsregen

20130107_neomai_montagsregen Montagsbild... merkt man irgendwie...
Nunja, es war Montag… und das Bild sah in Farbe richtig doof aus. In schwarz-weiß ist es ganz okay… gehört aber aufgrund der Unruhe in der Gesamtkomposition zu den Fails.

Regenwasser

20130109_neomai_regenwasser Zu körnig, zu nass, zu bäh... aber immerhin ein PdT
Nunja… die Stimmung wie ich sie aufnehmen wollte, kommt einfach nicht rüber. Zudem säuft der Himmel im Grunde ab und ja… wirklich zufrieden bin ich nicht im geringsten.

Wippe

20130110_neomai_wippe Ich weiß nicht was ich mir bei dem Schärfeverlauf gedacht habe...
Was genau ich mir bei diesem Schärfeverlauf gedacht habe an diesem Tag, ist mir mittlerweile eine echtes Rätsel. Meines Erachtens ist dieses Bild nichts Ganzes und nichts Halbes.


Das waren sie. Das waren die 9 extremen Bilder des Januars, die das Beste und das Schlechteste (von den Bildern des Jahresprojektes) darstellen. Da ich diesen Beitrag auch von den Ladezeiten her nicht sprengen möchte, können die restlichen Bilder hier betrachtet werden.
Ich persönlich bin gespannt, wie es weiter gehen wird. Und bin nach wie vor optimistisch, dass ich am Ende wirklich 365 Bilder haben werde!

Mit photogenen Grüßen
Neomai

EmailTwitterPinterestTelegram

Veröffentlicht von

Neomai

So vielfältig wie die Farben im Kaleidoskop sind meine photographischen Neigungen.