mein Januar Rückblick zu PdT – Photo des Tages

Das Projekt hat begonnen: jeden Tag ein Photo. Die ersten Wochen sind hinter uns, noch wurde kein Tag verpasst, noch sind alle dabei :-) Das ist gut so und soll so bleiben. Heute habe ich mir die Zeit genommen meine Januar Photos im Rückblick anzusehen. Und ja, ich merke wann ich gut dabei war und ich auch eine Idee hatte.

Statistisch gesehen fand ich 9 Photos gut, 16 Okay und 6 weniger. Die 9 guten Photos würde ich vermutlich auch so auf die Seite gestellt haben. Die Okays vielleicht, wenn irgendwas doch noch interessant genug wäre und die anderen Photos würde wohl nie jemand zu sehen bekommen.

Ich lerne dabei sehr viel aus meinen Fehlern. Ich lerne mich und meine Fähigkeiten kennen. Dies ist sehr nützlich für weitere Ideen und Projekte. Wieso dies? Manche Photos dienen als Vorbereitung. Zum Beispiel die Karten- und Münzphotos sind eine Vorstufe für eine Grundidee.
Ich sehe aber bereits jetzt, dass meine Anfangsidee so nicht ganz funktioniert. Ich muss dieses weiter ausbauen und erarbeiten. Somit sehe ich, es entwickelt sich etwas, es geht voran.
Dies ist ein Grund weiterhin mit viel Spass und Freude an den Photos zu arbeiten. Ein weiterer Grund sind die  geführten Besprechungen, die ich aktuell leider nur mit Neomai führe. Aber alleine hier treffen zwei Personen aufeinander, die offen sind und auch ihre eigene Sichweisen haben. Ein Punkt der auch für eine Entwicklung nach vorne verantwortlich ist. So gesehen ist dies ein voller Erfolg.

:-)

Die ersten 31 Tage – Rückblick Januar

Hallo =)

Auch ich habe mich dieses Jahr nicht der Tradition verschlossen und entschieden das neue Jahr mit einem Photographie-Vorhaben zu starten.
Da ich das Gefühl hatte, dass die Photographie im Jahre 2012 zu kurz gekommen war, wollte ich natürlich in dieser Hinsicht etwas unternehmen. Unter anderem inspiriert von anderen Photographen kam ich schließlich auf folgende Idee: jeden Tag soll ein Photo gemacht werden.
Dabei legte ich mir als kleine Regel noch fest: es wird weder vor- noch nachgearbeitet. Sprich, am Dienstag wird nicht für Mittwoch und am Mittwoch nicht für Dienstag photographiert. Als Beginn meines Projektes setzte ich mir den 1. Januar, entsprechend wird der 31. Dezember das Ende markieren.
Erfreulicherweise habe ich bei diesem Projekt auch Gesellschaft bekommen in Form meiner Mama und eines guten Freundes (auf dessen Website ich die Jahresbilder ebenfalls präsentiere). Somit motiverien und kritisieren wir uns gegenseitig und bisher wurde kein Bild ausgelassen.

Die ersten 31 Tage – Rückblick Januar weiterlesen